Mordhorst Products

HD Schläuche (HD 110 / HD 100 / HD 250)

Grundlage für die Auslegung unserer HD-Schläuche ist DGRL97/23/EG und die Prüfung in Anlehnung an die DIN EN ISO 10380 (10/2003). Die Wellschlauchleitungen sind für folgende Betriebsdrücke und Temperaturen ausgelegt, geprüft und zertifiziert:

  • HD 110 für 110 bar bei 120°C – Lieferbare Nennweiten: DN 12 bis DN 50
  • HD 100 für 100 bar bei 120°C – Lieferbare Nennweite: DN 100
  • HD 250 für 250 bar bei 120°C – Lieferbare Nennweiten: DN 10 bis DN 16

Die Wellschlauchleitungen sind mit einer äußeren Gummierung versehen. Der vulkanisierte Gummimantel erhöht den mechanischen Schutz der Wellschlauchleitung. Durch eine Prüf- bzw. Entlastungsbohrung am Kennzeichnungsring wird ein Aufblähen des Gummimantels durch eine auftretende Beschädigung des Druckkörpers vermieden. Die Prüfbohrung ermöglicht zusätzlich den Nachweis der Dichtheit durch Einsatz eines Gasspürgerätes nach dem Befüllen der Wellschlauchleitung.

Transport:

Unsere HD-Schlauchleitungen lassen sich bequem auf der Baustelle transportieren. Sie zeichnen sich durch ihren kleinen Biegeradius aus, der es ermöglicht diese leicht zu lagern.

HD-Schlauch mit MH-Sicherheitskupplung:

Die Wellschlauchleitungen kombiniert mit bds. MH-Sicherheitskupplungen können aus beliebigen Längen von Schlauchleitungen zusammengesetzt werden. Das System zeichnet sich durch folgende Vorteile aus:

  • Keine überstehenden Kupplungsteile
  • Ohne Druck drehbar
  • Kein Lösen unter Druck möglich

Einfache Handhabung:

  • Mutter und Vaterteil zusammenstecken
  • Klemmschale aufstecken
  • Sicherungsmutter andrehen

Armaturen:

An Wellschlauchleitungen können die verschiedensten Arten von Armaturen montiert werden. Voraussetzung ist, dass der Armaturwerkstoff schweißbar ist. Die Armaturen werden mit einer speziellen TIG Schweißtechnik unter Schutzglas mit der Schlauchleitung verbunden. Für alle verwendeten Schweißverbindungen liegen Verfahrensprüfungen vor.

Einsatzgebiete:

  • Kondensatausschleusung:
    Bei der Kondensatausschleusung werden HD-Schlauchleitungen zum Ableiten des gesammelten Kondensates aus Sammelbehältern in mobile Kondensatbehälter verwendet.
  • Bypass / Überschleusung:
    Während Reparaturarbeiten an den Leitungsnetzen können HD-Schlauchleitungen zur temporären Umleitung / Überschleusung von Gas verwendet werden. Die Schlauchleitungen können zu beliebigen Längen aneinander gekuppelt werden. Nach der Verlegung im offenen Feld können die eventuell verschmutzten Schlauchleitungen leicht gereinigt werden. Die äußere Schutzgummierung verhindert eine Verschmutzung der Edelstahl-Druckleitung. Durch die niedrig bauende Kupplung wird ein Verhaken bei der Verlegung wie es bei Flanschen vorkommt verhindert.
  • Block und Bleed:
    Bei der Funktionsprüfung von Gasarmaturen werden HD-Schlauchleitungen zum Bespannen von Kugelhähnen nach deren Funktionsprüfung verwendet. Aus dem vorgeschalteten Netz wird unter Druck stehendes Gas in den entspannten Bereich des Ventils geleitet um einen Druckausgleich vor dem Öffnen herzustellen.
  • Engpassversorgung:
    Bei betriebsbedingten Abschaltungen von Verbrauchern oder auch Großabnehmern können HD-Schlauchleitungen zur temporären Einschleusung von Gas verwendet werden. Die auf mobilen Hochdruck-Flaschenwagen montierten Schlauchleitungen können zur Einspeisung von Gas in den abgesperrten Netzbereichen verwendet werden. Die äußere Schutzgummierung verhindert eine Beschädigung der Edelstahl Druckleitung bei der Verlegung auf steinigem Untergrund.
Anfrage